Seite drucken
Gemeinde Ohlsbach (Druckversion)

Vereine Aktuell

Bahnengolfsportverein - Leicht verregnetes Nikolaus-Turnier

Keine günstigen Wetterprognosen herrschten für das 11. Nikolaus-Turnier in Ohlsbach, zu dem sich 36 Spielerinnen und Spieler mit den entsprechenden roten Mützen einfanden. Windig und regnerisch, die Gummischaber kamen genügend zum Einsatz, zwei kurze Unterbrechungen waren notwendig und mitten am Nachmittag fiel dann die Entscheidung des Schiedsgerichts, den Wettkampf auf zwei Durchgänge zu verkürzen, damit entfiel nur eine Runde und es ergab sich eine offizielle Wertung. Dennoch hatten alle viel Spaß an dieser elften Auflage zur Vorweihnachtszeit, was auch maßgeblich der vorzüglichen Bewirtung im Minigolfstüble durch den neuen Pächter Mario Kikic zu verdanken war.

Bei den gemischten Dreier-Mannschaften dominierte der BSV 82 Ohlsbach 1 mit Hans-Georg Hildenbrand, Martin Nuri-Kälble und Beate Wolff, 201 Schläge, erstmals gab es hier zusätzlich eine Nikolaus-Figur als Wanderpreis zu gewinnen. Die 2. Mannschaft des BSV 82 Ohlsbach platzierte sich mit Roland Brack, Michael Schnell und Bertram Wolff und 214 Schlägen auf Rang 2 vor dem BSV 82 Ohlsbach 4 (Günter Hirt, Robert Wenkert und Gerhard Flach, 227) und dem MC Ilvesheim (Helmut Schön, Wolfgang Knoll und Andreas Schewcik, 231).

Die Einzelwertung Spieler/-innen des DMV mit gültiger Spielberechtigung gewann deutlich Martin Nuri-Kälble, BSV 82 Ohlsbach mit 63 Schlägen, Platz 2 und 3 gingen an die Vereinskollegen Roland Brack und Hans-Georg Hildenbrand, Platz 4 an Helmut Schön (MC Ilvesheim), alle mit 68 Schlägen und Entscheidung durch Stechen. Rang 5 und 6 erreichten Beate Wolff, BSV 82 Ohlsbach und Jürgen Burgard, FZC Bliesen, beide 69 und Differenz 1, Entscheidung durch Los, vor Bertram Wolff, BSV 82 Ohlsbach (70) und Reinhold Wiegelmann, MGW Rheinstetten (73).

Der Sieg in der Einzelwertung Spieler/-innen ohne Spielberechtigung des DMV wurde durch Stechen entschieden; Gerhard Flach, BSV 82 Ohlsbach gewann gegen Michael Dettling, VSV Salzstetten (beide 69), Dritter wurde Roland Nestle, VSV Salzstetten (74), danach platzierten sich sein Vereinskollege Elmar Schwarz (78), dann Robert Wenkert und Günter Hirt, beide vom BSV 82 Ohlsbach mit jeweils 79 Schlägen.

 

Sie haben den Wettkampf hinter sich
Sie haben den Wettkampf hinter sich
Von Nässe überzogene Bahnen, auch für den Nikolaus
Von Nässe überzogene Bahnen, auch für den Nikolaus
http://www.ohlsbach.de/de/freizeit-kultur/vereine/vereine-aktuell/?no_cache=1