Gemeinde Ohlsbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Gemeinde Ohlsbach
Freizeit & Kultur

Die Ohlsbacher Hausberge

Die Ohlsbacher Hausberge „Hohes Horn“ und „Brandeckkopf“

Umringt von den Bergen des Mittleren Schwarzwalds wurden in Ohlsbach zwei Gipfel zu den gemeindeeigenen „Hausbergen“ erkoren. Der eine – das „Hohe Horn“ – wird jedoch mit dem Nachbarort Ortenberg, der Kreisstadt Offenburg und deren Ortsteilen Zell-Weierbach und Fessenbach geteilt.

545 Meter hoch macht der Berg, von Ohlsbach aus betrachtet seinem Nahmen alle Ehre. Spitz und steil zulaufend gleicht er dem Horn eines Tieres.

Brandecklindleturm
Brandecklindleturm
Wald
Wald

Musste der hölzerne Aussichtsturm aus dem Jahr 1891 abgerissen werden und einem anderen von 1912 weichen, so bietet der Neubau von 1980 immer noch eine faszinierende Aussicht und ist ein beliebtes Ziel von Wanderern und Mountain-Bikern.

Mit 693 Metern überragt der Brandeckkopf das hohe Horn östlich von Ohlsbach und soll seinem Namen den Kelten verdanken, die hier ihre Brandopfer dargebracht haben. Sein Gipfel, auf dem sich ebenfalls ein Aussichtsturm erhebt, liegt bereits auf der Gemarkung Zell-Weierbach. Als ausgewiesenes Schutzgebiet ist die Landschaft um den Brandeckkopf ein Refugium für gefährdete Pflanzen und Tiere.

Blick vom Hohen Horn auf Ohlsbach
Blick vom Hohen Horn auf Ohlsbach
Hohes Horn mit Rastplatzhütte
Hohes Horn mit Rastplatzhütte

Kontakt

Bürgermeisteramt Ohlsbach
Hauptstraße 33
77797 Ohlsbach
Tel.: 07803 9699-0
Fax: 07803 9699-25
E-Mail schreiben