Gemeinde Ohlsbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Gemeinde Ohlsbach
Freizeit & Kultur

Kurzportrait

Ohlsbach

Ansprechende Höhenzüge mit idyllischen Seitentälern, Weinbergen, Wiesen und Auen prägen das Landschaftsbild des vorderen Kinzigtales. Eingebettet darin, wo sich das Tal zur Rheinebene hin öffnet, liegt an der Badischen Weinstraße zwischen der Ortenaumetropole Offenburg und dem historischen Städtchen Gengenbach der Wein-, Ferien- und staatlich anerkannte Erholungsort Ohlsbach.

Ausgestattet mit dem, was dieser Landstrich in reichen Maßen an natürlichen Vorzügen zu bieten hat, entwickelte sich Ohlsbach mehr und mehr zur Wohngemeinde und im Verlauf der letzten Jahrzehnte auch zur Fremdenverkehrsgemeinde.

Gepflegte Fachwerkhäuser mit geraniengeschmückten Gesimsen und Balkonen, zahlreiche alte bepflanzte Brunnen und Tröge und üppig blühende Vorgärten ergänzen das idyllische Bild der Landschaft. Gepaart mit den geschaffenen Erholungseinrichtungen und Anlagen entstand so ein einladendes Dorfbild, das 1979 im bundesweiten Wettbewerbe "Unser Dorf soll schöner werden" mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurde. Dieses Bemühen hat ferner auch entscheidend dazu beigetragen, dass der Gemeinde das Prädikat "Staatlich anerkannter Erholungsort" zuerkannt wurde.

Seit 1982 besitzt die Gemeinde Ohlsbach eine Mineralbrunnenanlage mit reinem Mineral-Solewasser mit Wassertretbecken und Gradieranlage. Die durch eine Pumpe gewonnene Salzsole rieselt hier über Bergkiefernreisig und nimmt aromatische Harze und ätherische Öle auf, die zerstäubt in die Atemluft des Besuchers gelangen. Ansonsten finden Sie in Ohlsbach Gelegenheit zum Wandern, Radfahren, Mountainbiken usw. – oder einfach zum Erholen und Genießen in einer schönen Gemeinde. 

Hardeck
Hardeck
Die Weinreben Ohlsbachs
Die Weinreben Ohlsbachs

Kontakt

Bürgermeisteramt Ohlsbach
Hauptstraße 33
77797 Ohlsbach
Tel.: 07803 9699-0
Fax: 07803 9699-25
E-Mail schreiben